Lotsenboot Schülp in 1:100 mit Inneneinrichtung

tipps zum bau

übersicht

home


beide Maßstäbe nebeneinander

Polizeiboot WSP 2 1995

Das 1:100 Modell ist super detailliert und kann sogar mit Inneneinrichtung von Lotsenraum und Brücke gebaut werden. Dazu sind Teile der Bögen beidseitig bedruckt.
Das 1:250 Modell ist ein echter Winzling - auf dem A5 Bogen finden Sie die Teile für 2 Modelle! Diese beiden sind ganz sicher kein Anfängermodelle !

Maßstab: 1:100 1:250
Bögen: 3,5 x A4 1 x A5
Teile: 282-479 (2 Boote) 111-180 (2 Boote)
Länge: 13 cm 5 cm
Preis: 13,- € 5,50 €
	 
Fertigstellung:   1994 
Bauwerft:         Lübecker Aluminium Schiffswerft GmbH, Lübeck 
Länge ü.a.:       12,5 m 
Breite ü.a.:      4 m 
Tiefgang:         1 m 
Geschwindigkeit:  ca.10 kn 
Besatzung:        2 Mann
Lotsenplätze:     8 Mann 
Schwesterschiffe: Schülp   (BauNr.187)
                  Breiholz (BauNr.188)
                  Holtenau (BauNr.189)

Die Lotsenversetzboote Schülp, Breiholz und Holtenau wurden 1994 in Dienst gestellt und versehen ihren Dienst im Nord-Ostsee-Kanal, wo sie die Lotsen zu Ihren Schiffen bringen und wieder abholen.
Die Holtenau liegt am östlichen Kanalende in Kiel, die beiden anderen Boote liegen bei der Station Rüsterbergen bei Rendsburg etwa auf der Mitte des Nord-Ostsee-Kanals. Hier werden die Kanallotsen ausgewechselt, denn die Lotsen sind entweder für die westliche oder die östliche Strecke zuständig.
Die wendigen kleinen Schiffe sind speziell für ihre Aufgabe zugeschnitten und auf der Lübecker Aluminium Schiffswerft gebaut worden. Als besonderes Merkmal ist vor allem die Bergungsvorrichtung zu nennen, die viele moderne Lotsenboote kennzeichnet. Hier ist sie als ‚Fangnetz' mit einem großen Rahmen am Heck angebracht, der unter eine im Wasser schwimmende Person gefahren, und dann an Bord gehoben wird. Außerdem verfügen die Boote über beheizbare Decksflächen, damit die Decks bei Frost nicht vereisen.
Die Namen der Boote kommen von Ortschaften am Nord-Ostsee-Kanal, bzw. dem Stadtteil Holtenau in Kiel, wo der Kanal endet.
Inzwischen sind die Boote vollständig rot gestrichen und die Netzkonstruktion am Heck ist vereinfacht worden. Die Rettungsplattform werde ich mal neu konstruieren, wer in der Zwischenzeit lieber rote statt weiße Bordwände möchte, schreibt das bei der Bestellung bitte einfach dazu.

Impressum
OS-Link