Seefeuer Wangerooge /Insel Wangerooge









Tipps zum Bau

Übersicht

Startseite


Der Bogen enthält den neuen Leuchtturm Wangerooge mit einer kleinen Grundplatte. Dieses Modell ist eine meiner ältesten Konstruktionen, überarbeitet und nun endlich veröffentlicht. Allein aufgrund der Größe ist das 'Türmchen' nur in 1:250 zu haben. Wenn es mit der 'Düne' gebaut wird, ist es nämlich ein ziemlich platzfressendes Modell. Der Bogen enthält alle Teile die für den Leuchtturm gebraucht werden, inclusive einer kleineren Grundplatte, die 'Düne' können Sie downloaden oder gedruckt bestellen. Der Bogen enthält einige Kleinteile, und ist nicht unbedingt für unerfahrene Anfänger zu empfehlen.

Maßstab: 1:250 Ergänzung 'Düne'
Bögen; 2 x A4 4 x A4
Teile: 77 - 100 29 - 53
Größe: 24 cm Grundplatte A3 groß
Preis: 9,- € 8,- €
	 										
Position:         53°47’N 07°54’O
Baujahr:          1966-67
Indienststellung: 1969 
Turmhöhe:         64 m
Kennung:          Blitz rot 6s 
außerdem stehende Sektorfeuer im Galeriegeschoss (weiß, rot und grün) 

Das Seefeuer ist der jüngste von den drei Türmen der Insel Wangerooge. Es steht westlich des Ortes hinter den Dünen. Mit dem Ausbau des Ölhafens in Voslapp (Wilhelmshafen) wurde eine bessere Befeuerung der Jadeansteuerung notwendig. Daher wurde der Leuchtturm als Ersatz für den sogenannten neuen Leuchtturm gebaut, der mitten im Ort steht und heute Museum ist.

Neben dem Drehfeuer in der Spitze des Turmes, hat der Leuchtturm eine auskragende Galerie, die weitere Sektorfeuer für die Jadeansteuerung und das Wattenfahrwasser trägt. Außerdem sind etliche Funk-, Radar- und Telekommunikationsantennen auf dem Leuchtturm angebracht. Diese dienen zum Teil der Schifffahrt, teilweise aber auch der Allgemeinheit: z.B. für den guten Handyempfang auf der Insel.

Mit seinen 64 Metern Höhe ist das Seefeuer Wangerooge nach Campen der zweithöchste Leuchtturm in Deutschland.

Impressum
OS-Link